Datenschutzinformation

I. Erklärung der Begriffe

Diese Datenschutzinformationen enthalten unter anderem folgende Begriffe.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien oder ähnliche Technologien, welche von den Websites, die Sie besucht haben, auf Ihrem Gerät gespeichert werden und von diesem sowie von anderen Websites und Servern ausgelesen werden können. Sie werden verwendet, um Websites optimal bedienbar zu machen oder dem Betreiber bestimmte Informationen zu liefern, um z.B. Nutzer:innen zu identifizieren oder bestimmte Funktionen zur Verfügung zu stellen. Cookies können personenbezogene Daten, wie z.B. eine personenbezogene, ID enthalten.

Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Rechtsgrundlage

Eine Erlaubnis, personenbezogene Daten für bestimmte Zwecke zu verarbeiten (z.B. eine Einwilligung oder ein Gesetz).

Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden.

Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Drittland

Alle Länder außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums.

Profiling

Jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Web-Hosting

Unter Webhosting versteht man die Bereitstellung von Webspace sowie die Unterbringung von Webseiten auf dem Webserver eines Internet Service Providers.

II. Pflichtinformationen gemäß Art. 12-14, 21 DSGVO und § 25 TTDSG

Im Folgenden möchten wir Sie im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderen Datenschutzbestimmungen informieren. Insbesondere klären wir Sie hiermit darüber auf, welche personenbezogenen Daten bzw. Gerätedaten (im Folgenden „Daten“ genannt) wir zu welchen Zwecken erheben, wie wir diese verwenden, an wen wir diese weitergeben und welche Rechte Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten haben.

1. Verantwortliche Stelle

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Abs. 7 DS-GVO, sonstiger Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

Peptrition GmbH
Bergstraße 66
01062 Dresden
Vertreten durch: Dr. Diana Hagemann (Geschäftsführerin)

E-Mail: info@purapep.de
Telefon: 0351 / 89675680

2. Ihre Rechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu.

Über die Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie uns unter info@purapep.de oder allgemein unter den im Impressum enthaltenen Kontaktdaten informieren.

Datenschutzrechtliche Einzelheiten

Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht, auf Beschwerde bei einer europäischen Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Eine Übersicht aller deutschen Aufsichtsbehörden für Datenschutz finden Sie hier.

Datenverarbeitung im Einzelnen

3. Datenverarbeitung im Einzelnen

Im Folgenden finden Sie die gesetzlichen Informationen über Datenkategorien, Zwecke, Rechtsgrundlagen, Löschfristen, Empfänger, Drittlandübermittlung und Rechtsgrundlagen der Übermittlung, gegebenenfalls (ggf.) Profiling sowie Widerrufs- und Widerspruchsrechte je Verarbeitungstätigkeit.

Besuch der Website

Datenkategorien

Bei einem Besuch der Website verarbeiten wir die nachfolgend beschriebenen Daten, die automatisch von Ihrem Gerät an unsere Server gesendet werden, wenn Sie die Website aufrufen:

  • Typ, Version und Sprache des verwendeten Browsers,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • die Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf die Website,
  • die besuchte Website und ggf. heruntergeladene Datei
  • Website/ Verweis, von welcher Sie auf unsere Website gelangen (Referrer-URL).

Zwecke

Diese Daten werden benötigt, um eine Verbindung zu unseren Servern aufzubauen, Ihnen die die Website anzuzeigen und die Funktionen der Website zur Verfügung zu stellen.

Speicherdauer

Diese Daten werden generell nur für die Dauer Ihres Websitebesuchs verarbeitet und nicht weiter gespeichert. Eine darüber hinausgehende Verarbeitung kann jedoch z.B. im Fall einer missbräuchlichen Nutzung erforderlich werden. Die Daten werden in diesem Fall für die Dauer der Aufklärung und Verfolgung sowie des Ergreifens von Schutzmaßnahmen verarbeitet. Die Logfiles werden nach 14 Tagen gelöscht.

Empfänger

Ihre Daten werden in unserem Auftrag von unserem Hosting-Dienstleister all-inkl verarbeitet. Zusätzlich haben wir einen IT-Dienstleister mit der Wartung und Weiterentwicklung unserer Webseite beauftragt.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, wenn Ihr Besuch der Website einer Vertragsanbahnung oder einer Bestellung dient. Ansonsten beruht die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, also auf unseren berechtigten Interessen am Betrieb einer Website, der Präsentation unserer Produkte und der Bereitstellung digitaler Einkaufs- und Kontaktmöglichkeiten.

Die Übermittlung der Daten an oben genannte Empfänger erfolgt auf der Grundlage des Art. 28 DSGVO im Wege der Auftragsverarbeitung.


WIDERSPRUCHSRECHT
Sie können gegen die Verarbeitung, die aufgrund unserer berechtigten Interessen erfolgt, jederzeit Widerspruch einlegen.


Registrierung und Nutzung des Kontos

Datenkategorien

Für die Registrierung auf der Website werden folgende personenbezogene Daten benötigt:

  • E-Mail und Passwort.

Folgende Daten können in Ihrem Nutzerkonto zusätzlich angegeben werden:

  • Tierhalter:in, Tierwohlpartner:in,
  • Name, Vorname,
  • Lieferadresse, Rechnungsadresse,
  • Name des Tierarztes.

In Ihrem Nutzerkonto finden Sie zudem eine Übersicht Ihrer letzten Bestellungen.

Cookies

Folgende Cookies werden beim Anmelden auf Ihrem Gerät gespeichert:  wordpress_logged_in; wordpress_sec. Diese enthalten Ihren Benutzernamen und eine persönliche ID.

Sie können das Setzen von Cookies durch unsere Webseite jederzeit verhindern, indem Sie eine entsprechende Einstellung des von Ihnen genutzten Internetbrowsers vornehmen. Sie können so das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, es auf bestimmte Webseiten beschränken oder Ihren Browser so konfigurieren, dass er Sie automatisch benachrichtigt, sobald ein Cookie gesetzt werden soll. Bereits gesetzte Cookies können jederzeit über einen Browser gelöscht werden. Beachten Sie, dass dann eventuell nicht mehr alle Funktionen unserer Webseite vollumfänglich nutzbar sind.

Zwecke

Diese Daten werden benötigt, um Ihre Registrierung durchzuführen, ein Benutzerkonto anzulegen, Sie bei zukünftigen Logins zu authentifizieren und eingeloggt zu lassen, Ihnen Benachrichtigungen bei relevanten Aktivitäten im Webshop zu senden und sonstige Funktionen der Website für registrierte Nutzer:innen zur Verfügung zu stellen.

Speicherdauer

Diese Daten werden gelöscht, (i) wenn Sie ein Benutzerkonto nicht innerhalb eines festgelegten Zeitraums nach der Registrierung bestätigen oder (ii) das Benutzerkonto eine längere Zeit nicht mehr genutzt haben (nach 1 Jahr) und auf unsere Löschungsankündigung nicht reagiert haben oder (iii) die Löschung Ihres Kontos verlangen sowie (iv) generell, wenn der Zweck, für den die Daten erhoben worden sind, wegfällt und eine Verarbeitung für andere legitime Zwecke nicht erforderlich ist. Wir löschen zudem Ihre Bestellungen aus Ihrem Benutzerkonto, die älter als drei Jahre sind. 

Die Cookies haben eine Speicherdauer von 14 Tagen.

Empfänger

Ihre Daten werden in unserem Auftrag von unserem Hosting-Dienstleister all-inkl verarbeitet.

Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitung der Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, da die Registrierung eine vorvertragliche Maßnahme darstellt und eine anschließende Bestellung sowie weitere Bestellungen, die später erfolgen, erleichtert. Die Übermittlung der Daten an oben genannte Empfänger erfolgt auf der Grundlage des Art. 28 DSGVO im Wege der Auftragsverarbeitung.

Bestellung und Zahlung mit PayPal

Datenkategorien

Wenn Sie eine Bestellung tätigen, werden folgende Daten verarbeitet:

  • Art und Anzahl der Artikel
  • Rechnungsadresse, Lieferadresse,
  • E-Mail-Adresse, Name, Vorname,
  • ggf. Gutscheincode,
  • optional: Firmenname, Telefonnummer, Name des Tierarztes, Anmerkungen.

Wenn Sie mit PayPal bezahlen möchten, ist die Angabe Ihrer Telefonnummer und E-Mail-Adresse, Ihres Geburtsdatums, Ihrer Konto- der Kreditkartendaten sowie Ihrer Rechnungs- und Lieferadresse erforderlich, wenn Sie noch keinen Account bei Paypal haben. Ansonsten müssen Sie sich, wie gewohnt (meistens mit Ihrer E-Mail-Adresse und einem Passwort), bei Paypal einloggen. Die Informationen zum Umgang mit Ihren Daten durch Paypal finden Sie hier.

Cookies

Zudem werden folgende Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert:

NameZweckDomainSpeicherdauer
wp_woocommerce_session Diese Cookies enthalten einen eindeutigen Code für jeden Kunden, damit zugeordnet werden kann, wo sich die Warenkorbdaten in der Datenbank für jeden Kunden befindenpurapep.de 2 Tage
woocommerce_cart_hashHilft WooCommerce zu erkennen, wenn sich der Inhalt/die Daten des Warenkorbs ändern.purapep.de Session
woocommerce_items_in_cartHilft WooCommerce zu erkennen, wenn sich der Inhalt/die Daten des Warenkorbs ändern.purapep.de Session
ts Dieser Cookie wird von PayPal gesetzt, um Zahlungen auf dieser Website zu ermöglichen. PayPal verwendet Cookies auf seiner Website auch, um seine Kunden zu erkennen und die Zeit zu verkürzen, die der Benutzer zum Anmelden in seinem PayPal-Konto benötigt, indem er seine E-Mails in der PayPal-Datenbank abruftpaypal.com 3 Jahre
tsrceDieser Cookie wird von PayPal gesetzt, um Zahlungen auf dieser Website zu ermöglichen. PayPal verwendet Cookies auf seiner Website auch, um seine Kunden zu erkennen und die Zeit zu verkürzen, die der Benutzer zum Anmelden in seinem PayPal-Konto benötigt, indem er seine E-Mails in der PayPal-Datenbankpaypal.com 3 Tage
x-pp-sDieser Cookie wird von PayPal gesetzt, um Zahlungen auf dieser Website zu ermöglichen.paypal.com Session
l7_az Dieser Cookie ist notwendig für die PayPal-Login-Funktion auf der Webseite.paypal.com 1 Tag
ts_cWird im Zusammenhang mit der PayPal-Zahlungsfunktion auf der Webseite verwendet. Der Cookie ist notwendig, um eine sichere Transaktion über PayPal zu ermöglichenpaypal.com 3 Jahre
enforce_policyDieser Cookie steht im Zusammenhang mit der PayPal-Zahlungsfunktion. PayPal verwendet Cookies, um seine Kunden zu erkennen und die Zeit zu verkürzen, die der Benutzer benötigt, um sich bei seinem PayPal-Konto anzumelden, indem er seine E-Mails in der PayPal-Datenbank überprüft.paypal.com 
LANG Dieses Cookie wird zum Speichern von Spracheinstellungen verwendet, um möglicherweise Inhalte in der gespeicherten Sprache bereitzustellenpaypal.com 9 Stunden
UGZUWCKM6F_awXE8WyEURJrBYQG Dieser Cookie wird von PayPal gesetzt, um Zahlungen auf dieser Website zu ermöglichen.paypal.com 10 Jahre
nsid Dieser Cookie wird von PayPal gesetzt, um Zahlungen auf dieser Website zu ermöglichen.paypal.com Session
x-cdn PayPal setzt dieses Cookie, um Zahlungen auf der Website zu verarbeitenpaypal.com Session
sc_f Dieser Cookie wird von PayPal gesetzt, um Zahlungen auf dieser Website zu ermöglichenpaypal.com 5 Jahre

Sie können das Setzen von Cookies durch unsere Webseite jederzeit verhindern, indem Sie eine entsprechende Einstellung des von Ihnen genutzten Internetbrowsers vornehmen. Sie können so das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, es auf bestimmte Webseiten beschränken oder Ihren Browser so konfigurieren, dass er Sie automatisch benachrichtigt, sobald ein Cookie gesetzt werden soll. Bereits gesetzte Cookies können jederzeit über einen Browser gelöscht werden. Beachten Sie, dass dann eventuell nicht mehr alle Funktionen unserer Webseite vollumfänglich nutzbar sind.

Zwecke

Die Daten werden benötigt, um Ihnen die Funktionen des Webshops zur Verfügung zu stellen, also um insbesondere die Durchführung von Bestellungen und Zahlungen zu ermöglichen sowie Sie per E-Mail über den Stand Ihrer Bestellung zu informieren.  

Speicherdauer

Die Daten werden eingeschränkt, sobald deren Verarbeitung für vertragliche Zwecke nicht mehr erforderlich ist. Danach werden sie ausschließlich für steuer- und handelsrechtliche Zwecke aufbewahrt. Die Aufbewahrungsfrist beträgt 6 bis 10 Jahre.  

Empfänger

Die Daten aus Ihrer Bestellung werden in unserem Auftrag von unserem Hosting-Dienstleister all-inkl verarbeitet. Ihre Zahlungsdaten werden ja nach verwendetem Zahlungsmittel durch Paypal sowie durch die Commerzbank AG verarbeitet. Ihr Name und Ihre Anschrift werden an den Versanddienstleister übermittelt.

Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitung Ihrer Bestell- und Zahlungsdaten einschließlich der Übermittlung an die Zahlungs- und Versanddienstleister beruht auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO und erfolgt zum Zweck der Vertragserfüllung. Die Einschränkung und weitere Aufbewahrung der Daten erfolgt aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit § 147 Abgabenordnung.

Die Übermittlung der Daten an unseren Hosting-Dienstleister erfolgt auf der Grundlage des Art. 28 DSGVO im Wege der Auftragsverarbeitung. Die Speicherung der Cookies auf Ihrem Endgerät erfolgt auf Basis von § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG.

Drittlandübermittlung und Rechtsgrundlage der Übermittlung

Die Server von Paypal befinden in den USA, so dass die oben genannten Daten dort verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden.

Das angemessene Datenschutzniveau bei der der Übermittlung in die USA wird grundsätzlich durch den Abschluss sogenannter Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO sowie die von Sentry zusätzlich ergriffenen Maßnahmen zum Schutz der Daten garantiert. Die Standarddatenschutzklauseln sind hier abrufbar.

Kontaktaufnahme

Datenkategorien

Wir verarbeiten folgende Daten:

  • E-Mail-Adresse
  • Betreff
  • Inhalt der Nachricht,
  • Zeitpunkt der Anfrage
  • die Information, ob Sie privat oder gewerblich handeln
  • ggf. Ihren Namen.

Zwecke

Wir benötigen diese Daten, um Ihre Anfrage zu bearbeiten und zu beantworten.

Speicherdauer

Wir löschen Ihre Daten, sobald die Anfrage abschließend geklärt wurde. Eine darüber hinausgehende Verarbeitung kann jedoch im Rahmen der Vertragserfüllung oder zur Einhaltung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten sowie im Fall von Rechtsstreitigkeiten erforderlich werden. Die Speicherdauer für diese Zwecke beträgt 3 bis 10 Jahre.

Empfänger

Ihre Daten werden in unserem Auftrag von unserem Hosting-Dienstleister all-inkl verarbeitet.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, wenn die Anfrage zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder für die Erfüllung eines bereits abgeschlossenen Vertrags erforderlich ist. Ansonsten beruht die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, also unseren berechtigten Interessen an der Bereitstellung einer direkten Kommunikationsmöglichkeit auf der Website.


WIDERSPRUCHSRECHT

Sie können gegen die Verarbeitung, die aufgrund unserer berechtigten Interessen erfolgt, jederzeit Widerspruch einlegen. Die Übermittlung der Daten an oben genannte Empfänger erfolgt auf der Grundlage des Art. 28 DSGVO im Wege der Auftragsverarbeitung.


Newsletter und Direktwerbung mit Cleverreach

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sogenannte Double-opt-in-Verfahren. Bei diesem erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse, in welcher wir Sie nochmals um Bestätigung bitten. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen werden protokolliert, um Ihre Einwilligung in den Empfang des Newsletters entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können bzw. um einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Datenkategorien

Wir verarbeiten Ihre E-Mail-Adresse sowie den Zeitpunkt Ihrer Einwilligung beim Newsletter. Bei postalischer Werbung verarbeiten wir ggf. Ihren Namen und Ihre Anschrift.

Zwecke

Die Verarbeitung erfolgt, um Ihnen den Newsletter zukommen zu lassen, Ihre Einwilligung nachzuweisen oder Ihnen Informationen für ähnliche Waren oder Dienstleistungen per E-Mail oder Post zu senden (Direktwerbung).

Speicherdauer

Wir löschen Ihre Daten, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen, also den Newsletter abbestellen bzw. dem Erhalt der Direktwerbung widersprechen bzw. wenn wir den Versand von Informationen generell einstellen oder der Zweck, für den die Daten erhoben wurden, aus einem anderen Grund wegfällt. Die Daten, die wir für den Nachweis der Einwilligung benötigen, werden drei Jahre nach Versand des letzten Newsletters bzw. dem Widerruf Ihrer Einwilligung gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. Vertragserfüllung) bleiben hiervon unberührt.

Empfänger

Ihre Daten werden in unserem Auftrag von cleverreach verarbeitet. Cleverreach setzt zudem folgende Dienstleister für die Datenverarbeitung ein: PlusServer GmbH, Amazon Web Services, Inc., Hetzner Online GmbH

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für den Versand der Newsletters ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO, also Ihre Einwilligung in die oben beschriebene Datenverarbeitung.


WIDERRUFSRECHT

Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.


Die Rechtsgrundlage für die Speicherung Ihrer Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit Art. 5 und Art 7 DSGVO, also unsere rechtliche Verpflichtung, die Einwilligung nachzuweisen. Die Rechtsgrundlage für den Versand von Direktwerbung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO in Verbindung mit § 7 Abs. 3 UWG.


WIDERSPRUCHSRECHT

Sie können gegen die Verarbeitung, die aufgrund unserer berechtigten Interessen zwecks Direktwerbung erfolgt, jederzeit Widerspruch einlegen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.


Die Übermittlung der Daten an oben genannte Empfänger erfolgt auf der Grundlage des Art. 28 DSGVO im Wege der Auftragsverarbeitung.

Drittlandübermittlung und Rechtsgrundlage der Übermittlung

Beim Einsatz von cleverreach/Amazon ist eine Übermittlung der Daten in die USA möglich. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden.

Das angemessene Datenschutzniveau bei der der Übermittlung in die USA wird grundsätzlich durch den Abschluss sogenannter Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO sowie die von Sentry zusätzlich ergriffenen Maßnahmen zum Schutz der Daten garantiert. Die Standarddatenschutzklauseln sind hier abrufbar.

4. Präsenz in sozialen Netzwerken

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und verarbeiten in diesem Rahmen Daten der Nutzer:innen, um mit den dort aktiven Nutzer:innen zu kommunizieren oder um Informationen über uns anzubieten.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer:innen außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer:innen Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte.

Ferner werden die Daten der Nutzer:innen innerhalb sozialer Netzwerke im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z.B. anhand des Nutzungsverhaltens und sich daraus ergebender Interessen der Nutzer:innen Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Netzwerke zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer:innen entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer:innen gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer:innen gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzer:innen verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere, wenn die Nutzer:innen Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungsformen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) verweisen wir auf die Datenschutzerklärungen und Angaben der Betreiber der jeweiligen Netzwerke.

Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Betroffenenrechten weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer:innen und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.

Datenkategorien

Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen); Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Zwecke

Wir nutzen soziale Netzwerke für Kontaktanfragen und Kommunikation, Sammeln von Feedback sowie Marketing und Messung von Kampagnen in sozialen Netzwerken, also z.B. die Reaktion der Nutzer:innen auf unsere Beiträge.

Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitung der Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO und erfolgt aufgrund unserer berechtigten Interessen für die Erfüllung der oben genannten Zwecke.

WIDERSPRUCHSRECHT

Sie können gegen die Verarbeitung, die aufgrund unserer berechtigten Interessen erfolgt, jederzeit Widerspruch einlegen.

Empfänger

  • Instagram: Soziales Netzwerk; Dienstanbieter: Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA; Website: https://www.instagram.com; Datenschutzerklärung: https://instagram.com/about/legal/privacy
  • Facebook-Seiten: Profile innerhalb des sozialen Netzwerks Facebook – Wir sind gemeinsam mit Meta Platforms Ireland Limited für die Erhebung (jedoch nicht die weitere Verarbeitung) von Daten der Besucher unserer Facebook-Seite (sog. „Fanpage“) verantwortlich. Zu diesen Daten gehören Informationen zu den Arten von Inhalten, die Nutzer sich ansehen oder mit denen sie interagieren, oder die von ihnen vorgenommenen Handlungen (siehe unter „Von dir und anderen getätigte und bereitgestellte Dinge“ in der Facebook-Datenrichtlinie: https://www.facebook.com/policy), sowie Informationen über die von den Nutzern genutzten Geräte (z. B. IP-Adressen, Betriebssystem, Browsertyp, Spracheinstellungen, Cookie-Daten; siehe unter „Geräteinformationen“ in der Facebook-Datenrichtlinie: https://www.facebook.com/policy). Wie in der Facebook-Datenrichtlinie unter „Wie verwenden wir diese Informationen?“ erläutert, erhebt und verwendet Facebook Informationen auch, um Analysedienste, so genannte „Seiten-Insights“, für Seitenbetreiber bereitzustellen, damit diese Erkenntnisse darüber erhalten, wie Personen mit ihren Seiten und mit den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. Wir haben mit Facebook eine spezielle Vereinbarung abgeschlossen („Informationen zu Seiten-Insights“, https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum ), in der insbesondere geregelt wird, welche Sicherheitsmaßnahmen Facebook beachten muss und in der Facebook sich bereit erklärt hat die Betroffenenrechte zu erfüllen (d. h. Nutzer:innen können z. B. Auskünfte oder Löschungsanfragen direkt an Facebook richten). Die Rechte der Nutzer:innen (insbesondere auf Auskunft, Löschung, Widerspruch und Beschwerde bei zuständiger Aufsichtsbehörde), werden durch die Vereinbarungen mit Facebook nicht eingeschränkt. Weitere Hinweise finden sich in den „Informationen zu Seiten-Insights“ (https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data ); Dienstanbieter: Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland; Website: https://www.facebook.com; Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy ; Standardvertragsklauseln (Gewährleistung Datenschutzniveau bei Verarbeitung in Drittländern): https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum ; Weitere Informationen: Vereinbarung gemeinsamer Verantwortlichkeit: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data .

Drittlandübermittlung und Rechtsgrundlage der Übermittlung

Ihre Daten werden in den USA verarbeitet. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden.

Das angemessene Datenschutzniveau bei der der Übermittlung in die USA wird grundsätzlich durch den Abschluss sogenannter Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO sowie die zusätzlich ergriffenen Maßnahmen zum Schutz der Daten garantiert. Die Standarddatenschutzklauseln sind hier abrufbar.

5. Aktualisierung

Diese Datenschutzinformationen wurden zuletzt am 07.06.2023 aktualisiert. Wir werden die Datenschutzinformationen mit Wirkung für die Zukunft anpassen, insbesondere im Fall der Weiterentwicklung unserer Hard- und Software, bei der Nutzung neuer Technologien oder der Änderung der Rechtslage.


Packstation finden